Blechbarten-Konzert: Confessiones

Confessiones – Ein Abend für und mit Martin Luther

Das fünfte Konzertprogramm der Blechbarten steht ganz im Zeichen des großen Reformators. Der Titel beruft sich auf eine Schrift Augustins, die Martin Luther in seiner theologischen Entwicklung ganz besonders wichtig war. So steht „Confessiones“ auf der einen Seite für Luthers Bekenntnis zu einem gnädigen Gott. Auf der anderen Seite stellt sich auch das Ensemble unter dieses Bekenntnis. So versuchen die elf Musiker, Luthers theologischen Werdegang auf musikalische Weise nachzuempfinden. Luthers Denken, Fühlen und Handeln soll durch Musik und erklärende Texte dem Publikum ganz nahe gebracht werden. Die Musik aus Luthers Zeit tritt dabei in einen spannenden Dialog mit Texten und modernen Kompositionen, die die Zuhörer in ihrer Lebenswelt abholen möchten – ganz so, wie es vor 500 Jahren das Anliegen Martin Luthers gewesen ist. Die blechbläserischen Bekenntnisse versuchen sich auf diese Weise der Frage zu nähern, wie geistliche Musik heute Menschen anrühren und begeistern kann.

Das Konzert findet am 21. Mai um 19 Uhr in der Stadtkirche Melsungen statt, der Eintritt ist frei, eine Spende für die Deckung der Unkosten wird erbeten.

Zum Ensemble: Die Blechbarten sind das Auswahlensemble des Kirchenkreises Melsungen (zum Namen: Blechbläser-Bartenwetzer). Die Mitglieder sind reine Amateure, im besten Sinne des Wortes, was sich darin ausdrückt, dass sie alle noch in verschiedenen Posaunenchören aktiv sind, einige selbst als Chorleiter fungieren und über reichlich solistische Erfahrung verfügen. Seit ihrer Gründung vor fünf Jahren überzeugten die Blechbarten in jeder Konzertsaison durch ihre Spielfreude und den strahlenden, aber jederzeit transparenten Klang. Durch verschiedenste Konzertprogramme haben die Blechbarten sich ein vielseitiges Repertoire erworben, das von klassischer bis moderner Bläsermusik und von Gospels bis zu aktuellen Rockarrangements reicht. Dabei wird die Musik stets durch unterhaltsame und humorvolle Moderationen ergänzt.