Paradise-Papers und biblische Paradiesvorstellungen

Die Evangelische Kirchengemeinde Melsungen lädt am Mittwoch, 31. Januar, um 19.30 Uhr zu dem Gesprächsabend „Schnittstelle“ in die Pfarrscheune, Vorderes Eisfeld 2, ein.

In den letzten Monaten war viel von den sogenannten „Paradise-Papers“ und von Steuer-Oasen die Rede. Was für den einen wie eine paradiesische Verlockung klingt ist für andere der Inbegriff des verantwortungslosen Umgangs mit Vermögen.

Die Rede vom Paradies kennt man ursprünglich aus der Bibel. In welchem Verhältnis stehen diese Berichte zu unseren menschlichen Paradiesvorstellungen? Zu dieser Frage wird Pfarrer Andreas Bielefeldt nach einem kurzen Imbiss referieren und zum gemeinsamen Gespräch einladen.

Die „Schnittstelle“ findet jeweils am letzten Mittwoch des Monats statt. Der nächste Termin ist der 28. Februar. Dann widmet sich Pfarrerin Elisabeth Barth dem Thema „Engel – Kitsch oder religiöses Symbol?“