Stolpersteine werden in Spangenberg verlegt

Acht Stolpersteine werden in Spangenberg verlegt

Nach sieben Jahren Pause werden am 8. Oktober um 11.30 Uhr acht weitere Stolpersteine in Spangenberg  durch den Künstler Gunter Demnig verlegt. Die Initiative Stolpersteine lädt die Bevölkerung Spangenbergs dazu ein, mit dabei zu sein.

 

Familie Spangenthal zur Flucht gezwungen.

In der Langen Gasse 14 beginnt die Aktion mit der Verlegung von gleich sechs Steinen für die Familie Spangenthal. Sie hat viele Jahrzehnte dort ein Manufakturwarengeschäft betrieben, musste aber nach Boykott und Diskriminierungen während der NS-Zeit ihr Geschäft aufgeben und ihren Besitz weit unter dem Wert verkaufen. Sie flüchteten vor den Verfolgungsmaßnahmen 1938 zunächst nach Hamburg. Von dort konnten Hugo und Selma Spangenthal noch rechtzeitig gemeinsam mit ihren Kindern Trude, Erwin und Horst nach Buenos Aires/ Argentinien emigrieren. So überlebten sie den Holocaust.