Taufe geht immer!

Taufe geht immer!

Die Corona-Pandemie hat viel Verunsicherung mit sich gebracht und auch dafür gesorgt, dass etliche Taufen aufgeschoben wurden. Dabei hat sich aber schon im letzten im Sommer gezeigt, dass unter freiem Himmel eine Tauffeier auch unter Einhaltung der nötigen Hygieneregeln gut möglich ist und in schöner Atmosphäre sehr stimmungsvoll gefeiert werden kann.

Die Paten sind in diesem Fall sehr intensiv in die eigentliche Taufhandlung einbezogen. Denn passend zu der vom Pfarrer / der Pfarrerin gesprochenen Taufformel sind sie es, die Haare und Stirn des Täuflings mit Wasser benetzen. Das sorgt für ein besonders intensives Erleben der Taufe und hat bislang die bisher so sehr aktiv beteiligten Paten sehr berührt. Rechtlich ist dieses Vorgehen gültig und akzeptiert. Im Kurhessischen Gesangbuch findet sich unter der Nr. 791 sogar eine Anleitung für eine Nottaufe, für den Fall, dass gar kein Geistlicher zugegen ist, der die Taufe vornehmen kann.

Darum laden wir herzlich ein, die Taufe auch in diesen besonderen Zeiten zu feiern und im Gespräch mit Pfarrerin oder Pfarrer auszuhandeln, in welchem Rahmen, wo und wie der Taufgottesdienst gut gefeiert werden kann. MS