Recent news

mm10

Ein kleiner Junge versucht vergeblich, die höherliegende Hausklingel zu erreichen, als der Herr Pfarrer vorbeikommt. „Soll ich für dich läuten?“ Begeistert nickt der Kleine und nachdem der Herr Pfarrer geklingelt hat, zupft er ihn aufgeregt am Ärmel: „Jetzt aber nichts wie weg, bevor jemand kommt und uns erwischt!“

mm9

„Gelobt sei mein Gott, der mein Gebet nicht verwirft, noch seine Güte von mir wendet.“

 

Psalm 66,20 – Wochenspruch zum heutigen Sonntag Rogate

Informationen für die Gemeinde (Corona-Pandemie)

Liebe Gemeinde,

ich grüße Sie mit

Worten des Glaubens von Dietrich Bonhoeffer

 

Ich glaube,

dass Gott aus allem, auch aus dem Bösesten, Gutes entstehen lassen kann und will.

Dafür braucht er Menschen, die sich alle Dinge zum Besten dienen lassen.

Ich glaube, dass Gott uns in jeder Notlage soviel Widerstandskraft geben will,

wie wir brauchen.

Aber er gibt sie nicht im voraus, damit wir uns nicht auf uns selbst,

sondern allein auf ihn verlassen.

In solchem Glauben müsste alle Angst vor der Zukunft überwunden sein.

Ich glaube, dass auch unsere Fehler und Irrtümer nicht vergeblich sind,

und dass es Gott nicht schwerer ist,

mit ihnen fertig zu werden, als mit unseren vermeintlichen Guttaten.

Ich glaube, dass Gott kein zeitloses Schicksal ist, sondern dass er auf

aufrichtige Gebete und verantwortliche Taten wartet und antwortet.

 

Gott segne Sie und behüte Ihre Wege!

 

In Kehrenbach feiert die Kirchengemeinde momentan 14-tägig Gottesdienst.

Der Gottesdienst wird als Kurzgottesdienst gefeiert.

Es gelten die üblichen Abstands- und Hygieneregeln. Zudem sind Besucherinnen und Besucher zu registrieren.

Die Kirchengemeinde feiert den Gottesdienst am:

Sonntag Exaudi (16. Mai): Kehrenbach (9.15 Uhr): Dekan Norbert Mecke

Christi Himmelfahrt (13. Mai): die Gemeinde in Kehrenbach ist herzlich zu 11.00 Uhr nach Kirchhof eingeladen: Pfr. Andreas Bielefeldt

 

Wir bitten Sie herzlich um Anmeldung bei Kirchenvorsteher  Horn (Kehrenbach: 52274)

 

Darüber hinaus finden Sie digitale Angebote unten aufgeführt.

Einen Gottesdienst auf YouTube aus Kehrenbach finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=UI3jQHtC-p0

 

Fragen, Kontakt und Seelsorge

Ev. Pfarramt Melsungen (pfarramt4.melsungen@ekkw.de) oder 05661/3777

 

Konfirmandenunterricht

Der kirchliche Unterricht findet wöchentlich digital statt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt.

 

Homepage mit Gottesdienstplan und aktuellen Informationen

https://www.dekanat-melsungen.de/gemeinden/gemeinde-kehrenbach/

 

Kehrenbach-Newsletter

erscheint unregelmäßig ein Kehrenbach-Newsletter der Kirchengemeinde.
Bestellung unter: pfarramt4melsungen@ekkw.de

 

Telefonandacht

05661/75 79 99 5

 

Digitale Gottesdienste, Andachten und Musik

Ev. Kirchengemeinde Melsungen:  https://www.youtube.com/channel/UCeaUu31QiLPRb3pbWfHYUAg
Ebenso Ev. Dekanat Melsungen: https://www.youtube.com/channel/UC5rebhCED3McHJ79-W0Rwqg
Information: die o.g. Links verweisen auf die jeweiligen YouTube-Kanäle.
Wir empfehlen das Abonnement beider Kanäle zum direkten Empfang aktueller Beiträge.

 

Einen Gottesdienst auf YouTube aus Kehrenbach finden Sie unter: https://www.youtube.com/watch?v=UI3jQHtC-p0

 

Weitere Informationen:

Homepage: aktuelle Informationen: www.dekanat-melsungen.de/gemeinden/gemeinde-melsungen

YouTube: YouTube-Kanal der Evangelischen Kirchengemeinde Melsungen mit Gottesdiensten, Andachten und mehr: https://www.youtube.com/channel/UCeaUu31QiLPRb3pbWfHYUAg
Facebook: „Evangelische Kirchengemeinde Melsungen“ bei Facebook unter: https://www.facebook.com/Evangelische-Kirchengemeinde-Melsungen-110551433902169/
Rundmail: E-Mail-Verteiler oder Änderungen: pfarramt4.melsungen@ekkw.de

Newsletter Kehrenbach: Newsletter-Verteiler der Ev. Kirchengemeinde Kehrenbach: pfarramt4melsungen@ekkw.de

Newsletter Melsungen: Newsletter-Verteiler der Ev. Kirchengemeinde Melsungen (Abo): gemeindebuero.melsungen@ekkw.de
Telefonandachten: unter der Telefonnummer: 05661/75 79 99 5
Schaukästen: mit aktuellen Informationen zur Erreichbarkeit und Ansprechbarkeit
Nachbarschaftshilfe: Hilfe und Angebote, Seniorenbeauftragte der Stadt Melsungen, Cornelia Salzmann, 05661 / 708 175 (8:00 Uhr – 12:00), seniorenbeauftragte@melsungen.de

 

Mit herzlichem Segensgruß
Ihr Pfarrer
Sigurd Sadowski

 

mm8

„Singet dem Herrn ein neues Lied; denn er tut Wunder.“

 

Psalm 98,1 – Wochenspruch zum vergangenen Sonntag Kantate

mm7

„Besonnenes Handeln wird dir Schutz geben und Einsicht wird dich behüten.“

 

Sprüche 2,11 (Übersetzung: Neues Leben)

Stadtkirche bis November 2021 geschlossen

Endlich ist soweit. Es geht los mit unserer großen Baustelle in der Stadtkirche. Viel Zeit und Energie und umso mehr Spendenbereitschaft war notwendig, damit wir dieses große Projekt starten können. Wir freuen uns darüber sehr. Da die Gesamtkosten mit gut 570.000 EUR veranschlagt sind, hat es einfach Zeit gebraucht, bis wir beginnen konnten.

Wir danken Ihnen für Ihre großzügigen Spenden und Aktionen, dem Förderverein Stadtkirche Melsungen e.V. für viel Unterstützung und Einwerbung hoher Spendensummen, der Stiftung Kirchenerhaltungsfonds unserer Landeskirche, die Ihre Spenden verdoppelt hat, schließlich der Landeskirche selbst für zahlreiche Zuweisungen. Nur so konnten wir an diesen Punkt kommen.

Sie erinnern sich: unsere Orgel in der Stadtkirche muss gereinigt, technisch erneuert und ertüchtigt werden. Unter anderem funktioniert die Registrierelektrik einfach nicht mehr zuverlässig. Die Kirchengemeinde hat in diesem Zuge weitergedacht und den alten Wunsch einer Erweiterung angestoßen. Auf diese Weise kann die Orgel den vielfältigen musikalischen Erwartungen besser genügen. Das Instrument wird neben dem Gottesdienst für viele unterschiedliche Konzerte verwandt und zum Unterricht für viele Orgelschülerinnen und -schüler benötigt.

Hinzu kommt, dass ein solch großer Eingriff die Frage nach der Innenraumgestaltung nach sie zieht. Und auch hier hat die Kirchengemeinde Mut und Voraussicht bewiesen. Unter anderem werden die Wände, Säulen und Decken gereinigt und gestrichen.  Hinzu kommt die technische Überarbeitung der Beleuchtung sowie eine den gesetzlichen Anforderungen und Bedürfnissen des Raumes entsprechende Ergänzung der Heizungsanlage.

Wir bitten Gott um seinen Segen für die zahlreichen Arbeiten und wissen, dass ohne diesen all unsere Mühen wertlos sind.

Unsere Gottesdienste werden wir in der Zeit der Baustelle im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum und im Lutherhaus feiern. Bitte schauen Sie für die Zeiten und aktuellen Entwicklungen u.a. in den jeweiligen gemeindereport, auf unsere Homepage oder auch die kirchlichen Nachrichten der HNA.

 

Pfarrer Dr. Sigurd Sadowski

mm6

„Bohre den Brunnen, ehe du Durst hast.“

 

Chinesisches Sprichwort

 

mm5

„Danke für die Sonne, danke für den Regen, danke für den Himmel über mir.

Danke für den Samen, danke für die Früchte, danke für die Erde unter mir.

Danke, danke für die Schönheit, danke für die Farben, danke für das Licht.

Danke, danke für das Leben, danke für die Liebe und diesen Augenblick.

Danke, danke für die Freiheit, danke für die Freude und für die Musik.“

 

Evangelisches Gesangbuch Plus Nr. 94

mm4

„Den Mai muss man nehmen, wann er kommt, und käme er zu Weihnachten.“

 

Deutsches Sprichwort

Gottesdienste im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum und im Lutherhaus
Die Stadtkirche ist durch Renovierungsarbeiten bis Ende 2021 geschlossen.
Gottesdienste feiern wir zurzeit um 9.30 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum und um 11.00 Uhr im Lutherhaus. Die Anmeldung dazu ist  über www.kgmelsungen.church-events.de und über das Gemeindebüro möglich.

Außerdem können Sie unter der Telefonnummer 05661- 7579995  Andachten hören.

 

mm3

„Was ist am schwersten zu erreichen? – Das man sich selbst hinter die Schliche kommt.“

 

Wilhelm Busch (1832-1908)

mm2

„Singet dem Herrn ein neues Lied; denn er tut Wunder.“

 

Psalm 98,1 – Wochenspruch zum heutigen Sonntag Kantate

mm1

„Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.“

 

2. Korintherbrief 5,17 – Wochenspruch zum vergangenen Sonntag Jubilate

Osterrallyes

Osterrallye

„Vielen Dank für den wunderschönen Weg“ – so las ich gleich Karfreitag eine erste Rückmeldung zum Landetaler Osterkreuzweg, der diesmal über geheimnisvolle Waldpfade und schöne Feldwege führte. Beim Abbau der Streckenhinweise wurden auch die bei einer Rallye-Station gesammelten Witze gesammelt, von denen wir hier zur nachhaltigen Erheiterung einige veröffentlichen (siehe Seite 19 im Signale-Gemeindebrief) MS

 

Gedenken vom Schloß aus

Abendsegen live vom Schloss

Zum Gedenken an die Opfer der Corona-Pandemie, insbesondere der Menschen, die mit und an Corona gestorben sind, wurde am 18.04. erstmals ein Abendsegen live vom Schloss gesendet (gestreamt), so dass er zeitgleich an Smartphone oder Computer gesehen und mitgefeiert werden konnte. Dabei sorgte Sven Rogler für die stimmungsvolle Beleuchtung des Schlosses mit sich verändernden Farben. Und Achim Jung hatte passend zur Entzündung der Gedenk- und Hoffnungskerze eine über 5 Meter hoch aufblasbare Kerze gespendet, die auch von der Stadt aus weithin zu sehen war. Auch wenn nach 2/3 der Andacht die Datenverbindung abbrach, war es ein wichtiges Zeichen, die Leidenden der Corona-Zeit nicht zu vergessen und aus dem Glauben heraus Hoffnung zu schöpfen, um diese Corona-Krise  gemeinsam zu bewältigen.

 

Neue Bänke vor der Stadtkirche

Von Firma Hiege stammen die Bänke auf dem neuen Vorplatz vor dem barrierefreien Eingang zu Stadtkirche. Hoffentlich können wir sie bald auch mal nach einem Gottesdienst nutzen…

Für die zweite Jahreshälfte planen wir eine richtige Eröffnungsfeier. Wann das genau sein kann und wie das ablaufen könnte, dazu in den kommenden Gemeindebriefen mehr. Für die noch anstehenden Projekte wie Orgelsanierung und Gestaltung der Außenfläche brauchen wir noch finanzielle Unterstützung: Wir freuen uns über jeden Betrag auf das Konto des Förderkreises Stadtkirche St. Johannes, IBAN: DE37 5206 3369 0000 0111 00. VM

 

mm30

„Kommt her und sehet an die Werke Gottes, der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern.“

Nach Psalm 66,5

 

 

 

mm29

„Gottes Wort ist kein Lese-, sondern ein Lebewort.

Man muss es sich so einbilden, dass schier eine zweite Natur daraus wird.“

 

Martin Luther (1483 – 1546)

 

mm28

„Sei gepriesen, denn du, Herr, schufst den Menschen! Sei gepriesen, er ist dein Bild der Liebe! Sei gepriesen für jedes Volk der Erde! Sei gepriesen, denn du bist wunderbar, Herr!“

 

EG 515,6 – nach dem italienischen Sonnengesang des Franz von Assisi 1225

mm27

„Wie herrlich leuchtet mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne! Wie lacht die Flur!
Es dringen Blüten aus jedem Zweig
und tausend Stimmen aus dem Gesträuch.“

 

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

mm26

Treffen sich zwei Mäusedamen auf der Straße.

„Ich habe einen neuen Freund, der ist so toll und so wunderbar, ich bin total verknallt.“

„Dann zeig doch mal ein Foto“, sagt die andere Mäusedame.

Die erste Maus holt das Bild raus.

„Das ist ja eine Fledermaus“, sagt die Zweite erstaunt.

Die Verliebte: „Ach, und mir sagte er, er sei Pilot.“

 

mm25

„Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.“

 

2. Korintherbrief 5,17 – Wochenspruch zum heutigen Sonntag Jubilate

 

mm24

„Christus spricht: Ich bin der gute Hirte. Meine Schafe hören meine Stimme, und ich kenne sie, und sie folgen mir; und ich gebe ihnen das ewige Leben.“

 

Johannesevangelium 10,11.27.28 – Wochenspruch zum vergangenen Sonntag Misericordias Domini

mm23

„Du hast vorzeiten die Erde gegründet,

und die Himmel sind deiner Hände Werk.

Sie werden vergehen.

Du aber bleibst.“

 

Psalm 102,26+27a