Gestricktes für die Obdachlosenhilfe

„Ach wie schön ist es in Panama!“

Ende Dezember waren wir in Kassel und haben die Socken und andere Kleidungsstücke, die Gemeindeglieder gespendet haben, übergeben. Diese wurden dankbar angenommen.

Verein Soziale Hilfe Kassel eV. betreibt in Kassel eine Tagesaufenthaltsstätte „Panama“, wo die in Not geratene Obdachlosen direkte Hilfe, Versorgung und Beratung bekommen können.

In Kassel gibt es ca. 100 Wohnungslose, die keinen festen Wohnsitz haben. Die wohnen zeitweilig bei Bekannten. Besonders die Situation der Frauen, die so leben, ist sehr unsicher und die Dunkelziffer ist groß. Menschen, die auf der Straße wohnen, gibt es wenige, evtl. 20. Es gibt sehr verschiedene Gründe, warum Menschen in die missliche Lage geraten.

Der Verein ist zurzeit sehr gut mit gebrauchter Kleidung versorgt. Aber selbstgestrickte Socken als ein persönlicher Gruß sind ein willkommenes Geschenk. Deshalb können wir das in diesem Jahr gerne wiederholen.  MSP